Das IPMZ am «1. Nationalen Tag der Medienkompetenz»

Am 27. Oktober fand der «1. Nationale Tag der Medienkompetenz» zum Thema «Jugendmedienschutz in der Schweiz» statt. In acht Fachforen wurden aktuelle Entwicklungen im Bereich Internet, Videospiele oder Soziale Netzwerke diskutiert und Erkenntnisse aus der Wissenschaft und Praxis präsentiert.

Das IPMZ war mit Prof. Dr. Daniel Süss als Hauptreferenten sowie mit einem Informationsstand von IPMZ transfer vertreten. Warum? Das IPMZ hat nicht nur eine lange Tradition in der Erforschung der gesamtgesellschaftlichen Medien­kommunikation. Seit den 1980er-Jahren wird am IPMZ auch kon­tinuierlich zur Mediennutzung, Medien­sozialisation und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz geforscht.

Bis heute sind am IPMZ eine Habilitation, sechs Disser­tationen, über 80 Lizentiatsarbeiten sowie diverse (Projekt-)Publikationen zur Mediensozialisation und Medien­kompetenz von Kindern und Jugend­lichen verfasst worden. Die Forschung am IPMZ hilft, das Medienhandeln von Heranwachsenden zu verstehen und schafft Grundlagen für die medienpädagogische Begleitung.

Links:

1. Nationaler Tag der Medienkompetenz

30 Jahre Mediensozialisations- und Medienkompetenzforschung (PDF, 1250 KB)