Constanze Rossmann, Gastprofessorin im HS 13

Im Herbstsemester 2013 lehrt und forscht Constanze Rossmann als Gastprofessorin am IPMZ. Constanze Rossmann ist akademische Rätin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians Universität München. Dort arbeitet sie am Lehrstuhl für empirische Kommunikationswissenschaft. Sie hatte bereits Lehrstuhlvertretungen in Hannover und in Mainz inne und übernimmt in Zürich zum ersten Mal eine Gastprofessur.

Ihr wichtigster Forschungsschwerpunkt ist die Gesundheitskommunikation. In diesem Feld hat Frau Rossmann zahlreiche Projekte durchgeführt und mehr als 30 Publikationen veröffentlicht. Frau Rossmann ist auch Mitbegründerin des Netzwerks «Medien und Gesundheitskommunikation», das sich als unabhängige und nicht-kommerzielle Initiative zur Förderung von Forschung zur Gesundheitskommunikation versteht. Das Netzwerk organisiert seit 2003 regelmässig Tagungen, deren Koordinatorin Frau Rossmann zusammen mit den beiden anderen Mitbegründerinnen bis heute ist.

Im Weiteren ist Frau Rossmann seit 2006 Mitglied im «Munich Center of Health Science» (MC HEALTH). 2012 hat sie die Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) mitinitiiert und ist derzeit Sprecherin der Gruppe. Darüber hinaus forscht Frau Rossmann zum Fallbeispieleffekt, zur Kultivierungsthese sowie über Einstellungs-Verhaltensmodelle.

Prof. Rossmann hat etwa 40 Publikationen veröffentlicht und präsentierte ihre Forschung auf zahlreichen internationalen und nationalen Tagungen. Eine aktuelle Studie untersuchte beispielsweise die Effektivität einer SMS-Intervention zur Förderung körperlicher Aktivität bei jungen Erwachsenen. Derzeit arbeitet sie an ihrer Habilitation zum Thema Gesundheitskommunikation.

Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit verfolgt Frau Rossmann, sozusagen nebenberuflich, auch ausgedehnte musische Interessen. Sie absolvierte ein Studium an der Neuen Jazzschool München mit dem Hauptfach Saxophon und gibt regelmässig Konzerte in verschiedenen Jazz-, Blues- und Funk-Formationen, z.B. auf Jazz-Festivals oder auf dem «Tollwood Festival» München.

Am IPMZ wird Prof. Rossmann ein Seminar zum Thema «E-und M-Health – Rezeption und Wirkung von Gesundheitsinformationen in neuen Medien» anbieten. Zudem wird sie zusammen mit Matthias Hofer die Vorlesung «Nutzung, Rezeption, Wirkung» (Bachelor) und zusammen mit Prof. Wirth die Vorlesung «Massenkommunikation und Effekte» (Master) halten.

Wir begrüssen Constanze Rossmann ganz herzlich am IPMZ und freuen uns auf die Zusammenarbeit.