Lehre

Die Forschungsthemen der Abteilung «Medien & Politik» sind für das Studium am IPMZ zentral. In zahlreichen Wahl- und Pflichtveranstaltungen setzen sich die Zürcher Studierenden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit Medienpolitik, Medienstrukturen und politischer Kommunikation auseinander.

In einführenden Vorlesungen wie «Einführung in die politische Kommunikation», «Einführung in die Medienpolitik», «Mediensystem Schweiz», oder «Einführung in die Mediengeschichte» bieten die Dozierenden einen systematischen Überblick über das Forschungsfeld. Sie legen dabei grossen Wert auf eine gute didaktische Umsetzung: In einem aktivierenden Unterricht bieten Sie einen Mix aus Grundlagewissen und konkreten Beispielen.

Fortgeschrittene Studierende können aktuelle Themen (z.B. Politisierung von Migration, Digitaler Strukturwandel im Journalismus, Politische Online-Kommunikation) in Vorlesungen und Seminaren vertiefen oder unter Betreuung der Dozierenden eine Abschlussarbeit verfassen. Regelmässig ergibt sich für Studierende zudem die Möglichkeit, in Forschungsprojekten der Abteilung «Medien & Politik» mitzuarbeiten.

Die Lehre der Abteilung «Medien & Politik» stellt aktuelle Entwicklungen in Medien und Politik in den Mittelpunkt. Sie vermittelt praxisrelevantes und anwendungsorientiertes Wissen über das Mediensystem der Schweiz und anderer Länder – Kenntnisse, die auch für eine spätere Berufstätigkeit nützlich sind.