Müller, P., Schemer, C., Wettstein, M., Schulz, A., Wirz, D. S., Engesser, S., & Wirth, W. (accepted). The Differential Effects of News Coverage on Public Opinion about Populism: Evidence from a Panel Study in four European Countries. Journal of Communication.

Schulz, A., Müller, P, Schemer, C., Wirz, D.S., Wettstein, M., & Wirth, W. (2017). Measuring Populist Attitudes on Three Dimensions. International Journal of Public Opinion Research. Online First.

Wettstein, M. (2015). Quantitative Ursachenbestimmung medialer Aufmerksamkeitsschübe. Publizistik, 60(3), 325–343.

Wettstein M. (2012). Frame Adoption in Referendum Campaigns: the Effect of News Coverage on the Public Salience of Issue Interpretations. American Behavioral Scientist 56(3) , 318-333.

Wettstein, M. (2010): Politische Partizipation über Soziale Netzwerkdienste: Qualitative und quantitative Charakterisierung der Facebook-Gruppe als Mittel zur politischen Meinungsäusserung und Partizipation. Medien Journal, 34 (3), 4-21.

Wirth, W., Matthes, J., Schemer, C., Wettstein, M., Friemel, T., Hänggli, R., & Siegert, G. (2010). Agenda Building and Setting in a Referendum Campaign. Investigating the Flow of Arguments Among Campaigners, the Media, and the Public. Journalism and Mass Communication Quarterly , 87(2), 328-345.

Wirth, W., Esser, F., Wettstein, M., Engesser, S., Wirz, D., Schulz, A., Ernst, N., Büchel, F., Caramani, D., Manucci, L., Steenbergen, M., Bernhard, L., Weber, E., Hänggli, R., Dalmus, C., & Schemer, C. (2016). The Appeal of Populist Ideas, Strategies and Styles: A Theoretical Model and Research Design for Analyzing Populist Political Communication. University of Zurich: Working Paper 88 of the National Centre of Competence in Research (NCCR) on Challenges to Democracy in the 21st Century.

Wettstein, M., Wirth, W., & Reichel, K. (2015). Zum Problem der Mehrfachcodierung: Sind drei wirklich genug?: Eine systematische Fehleranalyse. In W. Wirth, K. Sommer, M. Wettstein, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 12. Qualitätskriterien in der Inhaltsanalyse (pp. 219–236). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W., Wettstein, M., Kühne, R., & Reichel, K. (2015). Theorie und Empirie des Codierens: Personelle und situative Einflussfaktoren auf Qualität und Quantität des Codierens bei der Inhaltsanalyse. In W. Wirth, K. Sommer, M. Wettstein, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 12. Qualitätskriterien in der Inhaltsanalyse (pp. 96–118). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wettstein, M. (2014). "Best of Both Worlds": Die halbautomatische Inhaltsanalyse. In K. Sommer, M. Wettstein, W. Wirth, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 11. Automatisierung in der Inhaltsanalyse (pp. 16–39). Köln: von Halem.

 

Sommer, K., Wettstein, M., Wirth, W., & Matthes, J. (2014). Zum Schattendasein der automatisierten Inhaltsanalyse: Ein Vorwort. In K. Sommer, M. Wettstein, W. Wirth, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 11. Automatisierung in der Inhaltsanalyse (pp. 9–15). Köln: von Halem.

 

Wirth, W., Wettstein, M., Reichel, K., & Kühne, R. (2013). Äquivalenzprüfung als Standard in international vergleichenden Inhaltsanalysen. In T. Naab, D. Schlütz, W. Möhring, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 9. Standardisierung und Flexibilisierung als Herausforderungen der kommunikations- und publizistikwissenschaftlichen Forschung (pp. 258–284). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wettstein, M. (2012). Politische Partizipation im Social Web: Hinweise zum Aufenthaltsort des totgesagten politischen Engagements jugendlicher Internetnutzer. In: Ullrich Dittler & Michael Hoyer (Hrsg.), Aufwachsen in sozialen Netzwerken: Chancen und Gefahren von Netzgemeinschaften aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive (pp. 129-146). München: Kopaed.

Wettstein, M. (2012). Term-Mapping zur komparativen Analyse öffentlicher Debatten: Eine Anwendung der Smallest Space Analysis für Inhaltsanalysen. In B. Stark, M. Magin, O. Jandura, & M. Maurer (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 8. Methodische Herausforderungen Komparativer Forschungsansätze. Köln: Herbert von Halem Verlag. Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 8. Methodische Herausforderungen Komparativer Forschungsansätze Köln: Herbert von Halem Verlag.