Matthes, J., Wirth, W., Schemer, C., & Pachoud, N (in press). Tiptoe or Tackle? The Role of Product Placement Prominence and Program Involvement for the Mere Exposure Effect. Journal of Current Issues and Research in Advertising .

Müller, P., Schemer, C., Wettstein, M., Schulz, A., Wirz, D. S., Engesser, S., & Wirth, W. (accepted). The Differential Effects of News Coverage on Public Opinion about Populism: Evidence from a Panel Study in four European Countries. Journal of Communication.

Schulz, A., Müller, P, Schemer, C., Wirz, D.S., Wettstein, M., & Wirth, W. (2017). Measuring Populist Attitudes on Three Dimensions. International Journal of Public Opinion Research. Online First.

Ponnapureddy, S., Priskin, J., Ohnmacht, T., Vinzenz, F., & Wirth, W. (2017). The influence of trust perceptions on German tourists’ intention to book a sustainable hotel: a new approach to analysing marketing information. Journal of Sustainable Tourism, Online First, 1–19.

Ryffel, F. A., & Wirth, W. (2015). Heart Versus Mind: How Affective and Cognitive Message Frames Change Attitudes. Social Psychology, 46, 52–62.

Weber, P., & Wirth, W. (2015). Selektionseffekte von Nachrichtenfaktoren in der interpersonalen Nachrichtendiffusion: Die vermittelnde Rolle von Involvement und Elaborationen. Publizistik 60(2), 187-203.

Ryffel, F. A., Wirz, D. S., Kühne, R., & Wirth, W. (2014). How Emotional Media Reports Influence Attitude Formation and Change: The Interplay of Attitude Base, Attitude Certainty, and Persuasion. Media Psychology, 17(4), 397-419.

Hüsser, A., & Wirth, W. (2014). Do investors show an attentional bias toward past performance? An eye-tracking experiment on visual attention to mutual fund disclosures in simplified fund prospectuses. Journal of Financial Services Marketing, 19(3), 169-185. doi:10.1057/fsm.2014.20

Reprint (forthcoming) in T. Harrison (Ed.), Financial Literacy and the Limits of Financial Decision Making. Palgrave Macmillan.

Weber, P., & Wirth, W. (2014). When and How Narratives Persuade: The Role of Suspension of Disbelief in Didactitc Versus Hedonic Processind of a Candidate Film. Journal of Communication 64, 125-144.

Hüsser, A., & Wirth, W. (2013). Gravitation Toward Prior Performance in Mutual Fund Advertisings: Do Consumer Investors Processing Abilities Account for Biased Information Processing? Journal of Consumer Affairs, 47(2), 219-242. doi:10.1111/joca.12007

Wirth, W., Ryffel, F. A., von Pape, T., & Karnowski, V. (2013). The development of video game enjoyment in a role playing game. Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking, 16, 260–264.

Baumgartner, S.E. & Wirth, W. (2012). Affective priming during the processing of news articles. Media Psychology , 15, 1-18.

Kühne, R., Wirth, W., & Müller, S. (2012). Der Einfluss von Stimmungen auf die Nachrichtenrezeption und Meinungsbildung: Eine experimentelle Überprüfung des Affect Infusion Models . Medien & Kommunikationswissenschaft 60 (3), 414-431.

Schemer, C., Wirth, W. & Matthes, J. (2012). Value resonance und value framing effects on voting intentions in direct-democratic campaigns. American Behavioral Scientist, 56 (3), 334-352.

Schramm, H., Wirth, W. & Hofer, M. (2012). Genese und Modifikation von Emotionen bei der Rezeption von Musik. Eine appraisaltheoretische Modellierung. Musikpsychologie, 22, 123-142.

Wirth, W., Hofer, M., & Schramm, H. (2012) The Role of Emotional Involvement and Trait Absorption in the Formation of Spatial Presence. Media Psychology, 15 , 19-43

Hofer, M., Wirth, W., Kuehne, R., Schramm, H., & Sacau, A. (2012). Structural Equation Modeling of Spatial Presence: The Influence of Cognitive Processes and Traits on Spatial Presence. Media Psychology 15, 373-395 

Kühne, R., Schemer, C., Matthes, J., Wirth, W. (2011): Affective priming in political campaigns. How campaign-induced emotions prime political opinions. International Journal of Public Opinion Research, 23 (4), 485-507.

Matthes, J., Wirth, W., Schemer, C. & Kissling, A. (2011). I see what you don’t see. The Role of Individual Differences in Field Dependence-Independence as a Predictor of Product Placement Recall and Brand Liking. Journal of Advertising, 40(4), 85-99.

Wirth, W., & Sommer, K. (2011). Von Medien und Märkten. Global Investor 1.11. 34-37.

Schramm, H. & Wirth, W. (2010). Exploring the Paradox of Sad-Film Enjoyment: The Role of Multiple Appraisals and Meta-Appraisals. Poetics: Journal of Empirical Research on Culture, the Media and the Arts, 38 , 319-335.

Schramm, H. & Wirth, W. (2010). Testing a Universal Tool for Measuring Parasocial Interactions Across Different Situations and Media: Findings From Three Studies. Journal of Media Psychology, 22 , 26-36.

Spengler, C., Wirth, W., & Sigrist, R. (2010). Team 360-Grad-Touchpoint-Management – Muss unsere Marke jetzt twittern? Marketing Review St. Gallen, 2 , 14-20.

Wirth, W., Matthes, J., Schemer, C., Wettstein, M., Friemel, T., Hänggli, R., & Siegert, G. (2010). Agenda Building and Setting in a Referendum Campaign. Investigating the Flow of Arguments Among Campaigners, the Media, and the Public. Journalism and Mass Communication Quarterly , 87(2), 328-345.

Wirth, W., Schemer, C., & Matthes, J. (2010). Trivializing the news? Affective context effects of commercials on the perception of television news. Mass Communication and Society, 32 (2), 139-156.

Schemer, C., Matthes, J., & Wirth, W. (2009). Applying latent growth models to the analysis of media effects. Journal of Media Psychology, 21 (2), 85-89.

Spengler, C. & Wirth, W. (2009): Die Wirkung von Marketing- und Vertriebsmassnahmen maximieren. IO New Management , 3 (2009), 46-51.

Wirth, W., Böcking, T., Karnowski, V. & von Pape, T. (2009). The WEBNAS Analysis Method: A Holistic Approach to the Analysis of Web Navigating and Searching Behavior. Communication Methods & Measures 3 (3), 115-146.

Wirth, W., Matthes, J., Schemer, C. & Stämpfli, I (2009). Glaubwürdigkeitsverlust durch programmintegrierte Werbung? Eine Untersuchung zu den Folgen von Produktplatzierungen in Informationssendungen. Publizistik, 54 (1), 1-18

Nabi, R. & Wirth, W. (ed.) (2008). Media and Emotion. (Special Issue). Media Psychology , 11, 2008.

Schemer, C., Matthes, J., Wirth, W. & Textor, S. (2008). Does “Passing the Courvoisier” Always Pay Off? Positive and Negative Evaluative Conditioning Effects of Brand Placements in Rap Videos. Psychology & Marketing, 25 (10), 923-943.

Schemer, C., Matthes, J., Wirth, W. (2008). Toward improving validity and reliability of information processing measures in surveys. Communication Methods and Measures, 2 (2), 1-33.

Schramm, H. & Wirth, W. (2008). A Case for an Integrative View on Affect Regulation through Media Usage. Communications: The European Journal of Communication Research, 33 , 27-46.

Wirth, W., Stämpfli, I., Böcking, S. & Matthes, J. (2008). Viele Wege führen nach Rom? Berufssituation und Karrierestrategien des promovierten, wissenschaftlichen Nachwuchses in der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Publizistik , 53(1), 85-113.

Wirth, W., von Pape, T., Karnowski, V. (2008): An Integrative Model of Mobile Phone Appropriation. In Journal of Computer Mediated Communication , 13, 3.

Wirth, W. & Hofer, M. (2008): Präsenzerleben - eine Einführung aus Medienpsychologischer Perspektive. Montage AV 17 (2), 159-175.

Matthes, J., Schemer, C. & Wirth, W. (2007). More Than Meets the Eye: Investigating the Hidden Impact of Brand Placements in Television Magazines. International Journal of Advertising , 26(4), 477-503.

Matthes, J.; Wirth, W. & Schemer, C. (2007). Measuring the Unmeasurable? Towards operationalizing on-line and memory-based political judgments in surveys. International Journal of Public Opinion Research , 19(2), 247-257.

Schemer, C., Matthes, J. & Wirth, W. (2007). Werbewirkung ohne Erinnerungseffekte? Eine experimentelle Studie zum Mere Exposure-Effekt bei Product Placements. Zeitschrift für Medienpsychologie, 19 (1), 2-13.

Schramm, H. & Wirth, W. (2007). Stimmungs- und Emotionsregulation durch Medien. merz – Zeitschrift für Medienpädagogik, 51 (4), 14-22.

Wirth, W., Böcking, T., Karnowski, V., v. Pape, T. (2007) Heuristic and Systematic Use of Search Engines. Journal of Computer Mediated Communication , 12(3).

Wirth, W., Hartmann, T., Böcking, S., Vorderer, P., Klimmt, C., Schramm, H., Saari, T., Laarni, J., Ravaja, N., Ribeiro Gouveia, F., Biocca, F., Sacau, A., Jäncke, L., Baumgartner, T. & Jäncke, P. (2007). A process model of the formation of Spatial Presence experiences. Media Psychology , 9, 493-525.

Karnowski, V., Pape, Thilo v., Wirth, W. (2006). Zur Diffusion Neuer Medien. Kritische Bestandsaufnahme aktueller Ansätze und Überlegungen zu einer integrativen Diffusions- und Aneignungstheorie Neuer Medien. Medien- und Kommunikationswissenschaft , 54(1), 56-74.

Matthes, J., Wirth, W. & Mögerle, U. (2006). Learning by Doing? Eine empirische Studie zum Status quo und den Konsequenzen der Nachwuchsbetreuung in der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Beiträge zur Hochschulforschung, 28 (4), 82-100.

Prommer, E., Lünenborg, M., Matthes, J., Mögerle, U. & Wirth, W. (2006). Die Kommunikationswissenschaft als Teil der gendered organization. Geschlechtsspezifische Befunde zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses. Publizistik , 51(1), 67-911.

Schramm, H. & Wirth, W. (2006). Medien und Emotionen: Bestandsaufnahme eines vernachlässigten Forschungsfeldes aus medienpsychologischer Perspektive. Medien & Kommunikationswissenschaft, 54 (1), 25-55.

Wirth, W. & Brändle, A. (2006). Wikipedia. Diffusion, Nutzung und Kooperationsmotivation. Zeitschrift für Medienpsychologie 18(2), 76-80.

Mögerle, U., Matthes, J. & Wirth, W. (2005). Zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Schweiz. Ergebnisse einer Befragung von Nachwuchswissenschaftlern bis zur Promotion. Medienwissenschaft Schweiz, 2 , 86-97.

Matthes, J., Mögerle, U., Wirth, W. & Prommer, E. (2005). Zu wenig Zeit für die Promotion. Aviso , 39, 22-23.

Matthes, J., Schemer, C., Willemsen, H. & Wirth, W. (2005). Zur Wirkung von Product Placements. Theoretische Überlegungen und experimentelle Befunde zum Mere Exposure-Effekt in audiovisuellen Medien. Medien Journal, 4 , 23-37.

Wirth, W. & Schramm, H. (2005). Media and Emotions. Communication Research Trends, 24 (3), 3-39.

Wirth, W., Matthes, J. & Mögerle, U. (2005). Der Nachwuchs unter der Lupe. Ein Werkstatt-bericht zur Situation der schweizerischen wissenschaftlichen Nachwuchswissenschaftler/Innen bis zur Promotion (Werkstattbericht). Medienwissenschaft Schweiz Heft 1, 2005, 63-64.

Wirth, W., Matthes, J., Mögerle, U. & Prommer, E. (2005). Traumberuf oder Verlegenheitslösung? Einstiegsmotivation und Arbeitssituation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Kom-munikations- und Medienwissenschaft. Publizistik , 3, 320-343.

Machill, M., Neuberger, C., Schweiger, W. & Wirth, W. (2004). Navigating the Internet: A Study of German-Language Search Engines. European Journal of Communication , 19(3), 321-347.

Dohle, M., Wirth, W. & Vorderer, P. (2003). Emotionalisierte Aufklärung. Eine empirische Untersuchung zur Wirkung der Fernsehserie ‚Holokaust’ auf antisemitisch geprägte Einstellungen. Publizistik , 48(3), 288-309.

Gassmann, C., Vorderer, P. & Wirth, W. (2003). Ein Herz für die Schwarzwaldklinik

Wirth, W. (2003). Zugpferde für die Zukunft. Chancen einer kanonisierten Methodenausbildung. AVISO , o. Jg.(2), 11-13.

Scherer, H. & Wirth, W. (2002). Ich chatte

Wirth, W. (2002). Spannungsfelder der Kommunikationswissenschaft am Beispiel der Unterhaltungsforschung. Medienjournal , 26, 75-86.

Wirth, W. (2000). Wachstum bei zunehmender Unübersichtlichkeit: Institutionelle Strukturen der und Ausbildungssituation in der Kommunikations- und Medienwissenschaft in Deutschland. Medienjournal , 24, 36-46.

Wirth, W. (2000): Methodenausbildung, Methodenstreits, Standards. Einige Gedanken zum Status der Methoden in der Kommunikations- und Medienwissenschaft. AVISO , No. 26, Februar 2000, 6-7.

Eilders, C. & Wirth, W. (1999). Die Nachrichtenwertforschung auf dem Weg zum Publikum. Eine experimentelle Überprüfung des Einflusses von Nachrichtenfaktoren bei der Rezeption. Publizistik , 44, 34-57.

Wirth, W. & Lauf, E. (1999). Für eine bessere Vergleichbarkeit empirischer Studien. AVISO , No. 24, April 1999, 12-13.

Wirth, W. (1999). Interdisziplinär oder heterogen? Ausstattung und Struktur der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Einrichtungen. AVISO No. 25, Oktober 1999, 4-7.

Wirth, W. (1999). Neue Wissenskluft durch das Internet? Eine Diskussion relevanter Befunde und Konzepte. Medien Journal , 23, 3-19.

Wirth, W. (1999). Von der Information zum Wissen: Wieso wir nicht in einer Wissensgesellschaft leben. Bertelsmann Briefe , o. Jg.(142), 9-11.

Früh, W., Kuhlmann, C. & Wirth, W. (1996). Unterhaltsame Information oder informative Unterhaltung? Zur Rezeption von Reality-TV. Publizistik , 41, 428-451.

Früh, W. & Wirth, W. (1992). Looking into the Black Box: Intolerance of Ambiguity and Dynamic-transactional Processes in the Development of Issue-related Images. European Journal of Communication , 7, 541-569.

Wirth, W., Esser, F., Wettstein, M., Engesser, S., Wirz, D., Schulz, A., Ernst, N., Büchel, F., Caramani, D., Manucci, L., Steenbergen, M., Bernhard, L., Weber, E., Hänggli, R., Dalmus, C., & Schemer, C. (2016). The Appeal of Populist Ideas, Strategies and Styles: A Theoretical Model and Research Design for Analyzing Populist Political Communication. University of Zurich: Working Paper 88 of the National Centre of Competence in Research (NCCR) on Challenges to Democracy in the 21st Century.

Wettstein, M., Wirth, W., & Reichel, K. (2015). Zum Problem der Mehrfachcodierung: Sind drei wirklich genug?: Eine systematische Fehleranalyse. In W. Wirth, K. Sommer, M. Wettstein, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 12. Qualitätskriterien in der Inhaltsanalyse (pp. 219–236). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W., Wettstein, M., Kühne, R., & Reichel, K. (2015). Theorie und Empirie des Codierens: Personelle und situative Einflussfaktoren auf Qualität und Quantität des Codierens bei der Inhaltsanalyse. In W. Wirth, K. Sommer, M. Wettstein, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 12. Qualitätskriterien in der Inhaltsanalyse (pp. 96–118). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sommer, K., Wettstein, M., Wirth, W., & Matthes, J. (2014). Zum Schattendasein der automatisierten Inhaltsanalyse: Ein Vorwort. In K. Sommer, M. Wettstein, W. Wirth, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 11. Automatisierung in der Inhaltsanalyse (pp. 9–15). Köln: von Halem.

 

Wirth, W., Wettstein, M., Reichel, K., & Kühne, R. (2013). Äquivalenzprüfung als Standard in international vergleichenden Inhaltsanalysen. In T. Naab, D. Schlütz, W. Möhring, & J. Matthes (Eds.), Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft: Vol. 9. Standardisierung und Flexibilisierung als Herausforderungen der kommunikations- und publizistikwissenschaftlichen Forschung (pp. 258–284). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Gutscher, M., Schramm, H. & Wirth, W. (2011). Musik mit aggressiven Textinhalten. Einfluss auditiver Gewaltdarstellung auf das Aggressionsniveau. In G. Hofmann (Hrsg.), Musik und Gewalt (S. 57-69). Augsburg: Wissner.

Hofer, M. & Wirth, W. (2011). Supplanting oder Supplementing? Der Einfluss von Chat-Kommunikation und das Sozialkapital der Nutzer . In M. Hartmann & J. Wimmer (Hg.), Digital Technologies revisited (S. 112-137). Opladen: Leske + Budrich.

Wirth, W., Matthes, J., & Schemer, C. (2011). When campaign messages meet ideology: The role of arguments for voting behaviour. In H. Kriesi (Ed.), Political communication in direct democratic campaigns: Enlightening or manipulating? (S. 188-204). New York: Palgrave Macmillan.

Wirth, W., Schemer, C., Kühne, R., Matthes, J. (2011). The impact of positive and negative affects in direct-democratic campaigns. In H. Kriesi (Ed.), Political communication in direct democratic campaigns: Enlightening or manipulating? (S. 205-224). New York: Palgrave Macmillan.

Matthes, J., Kühne, R., Schemer, C., & Wirth, W. (2010). Nutzen oder glauben? Zum Verhältnis von Mediennutzung, Vertrauen in die politische Berichterstattung und Politikvertrauen. In C. Schemer, Wirth, W. & C. Wünsch (Hrsg.), Politische Kommunikation: Wahrnehmung, Verarbeitung, Wirkung (S. 261-275). Baden-Baden: Nomos - Edition Reinhard Fischer.

Schemer, C., Wirth, W., & Matthes, J. (2010). Kognitive und affektive Einflüsse auf Einstellungen in direktdemokratischen Kampagnen. In T. Faas, K. Arzheimer, & S. Roßteutscher (Hrsg.), Information - Wahrnehmung - Emotion. Politische Psychologie in der Wahl- und Einstellungsforschung (S. 277-290). Wiesbaden: VS-Verlag.

Böcking, S., Huwiler, E. & Wirth, W. (2009). Die Bedeutung des Realitätsgehalts bei fiktionalen Filmen: Eine experimentelle Untersuchung der Wirkung der Realitätsdimensionen Referenzrahmen und Filminhalt bei Action-Filmen. In S. Trepte, U. Hasebrink & H. Schramm (Hrsg.), Strategische Kommunikation und Mediengestaltung - Anwendung und Erkenntnisse der Rezeptions- und Wirkungsforschung, S. 185-204. München: Fischer.

Wirth, W. & Kühne, R. (2009): Mediator- und Moderatoreffekte in der Wissenskluftforschung. In U. Dahinden & D. Süss (Hrsg.), Medienrealitäten (S. 101-129). Konstanz: UVK.

Wirth, W., Matthes, J., Schemer, C., & Husmann, T. (2009). Product Placements als trojanische Pferde? Experimentelle Befunde zur Persuasion ohne explizite Erinnerung. In S. Trepte, U. Hasebrink, & H. Schramm (Hrsg.), Strategische Kommunikation und Mediengestaltung - Anwendung und Erkenntnisse der Rezeptions- und Wirkungsforschung (S. 97-114). Nomos: Baden-Baden.

Böcking, S., Wirth, W., Hartmann, T., Klimmt, C., Schramm, H. & Vorderer, P. (2008). Die Messung von räumlichem Präsenzerleben: Ein Vergleich von vier alternativen Messmethoden. In J. Matthes, W. Wirth, A. Fahr & G. Daschmann (Hrsg.), Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft (S. 355-379). Köln: Halem Verlag.

Karnowski, V., von Pape, T., Wirth, W. (2008). After the digital divide? An appropriation-perspective on the generational mobile phone divide. In M. Hartmann, P. Rössler & J. Höflich (Hrsg.), After the Mobile Phone? Social Changes and the Development of Mobile Communication (185-202). Berlin: Frank & Timme.

Schemer, C., Wirth, W., Matthes, J (2008). Out of the Lab into the field – Zur Operationalisierung und Validierung von Informationsverarbeitungsprozessen in kommunikationswissenschaftlichen Befragungsstudien. In J. Matthes, W. Wirth, G. Daschmann & A. Fahr (Hrsg.), Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft (S. 355-379). Köln: Halem.

von Pape, T., Karnowski, V. & Wirth, W. Eine integrative Skala zur Messung des Konstruktes der Aneignung. In, J. Matthes, W. Wirth, A. Fahr & G. Daschmann (Hrsg.), Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft (96-127). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth W., Schramm, H., Böcking, S., Gysbers, A., Hartmann, T., Klimmt, C. & Vorderer, P. (2008). Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zur Entstehung von räumlichem Präsenzerleben. In J. Matthes, W. Wirth, A. Fahr & G. Daschmann (Hrsg.), Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft (S. 70-95). Köln: Halem.

Wirth, W. & Böcking, S. (2008). Die Rezeption fiktionaler narrativer Filme als dynamisch-transaktionaler Prozess: Ein theoretisches Modell zu Belief, Suspension of Disbelief, Disbelief und ein qualitatives Experiment. In C. Wünsch, W. Früh & V. Gehrau (Hrsg.), Integrative Modelle in der Rezeptions- und Wirkungsforschung: Dynamische und transaktionale Perspektiven (S.155-171). München: Fischer.

Wirth, W. & Kolb, S. (2008). Comparative Research. In W. Donsbach (Ed.), The Blackwell International Encyclopedia of Communication (pp. 875-881). Oxford, Blackwell Publishing.

Wirth, W. & Matthes, J. (2008). Zur Quantifizierung von Konstruktvalidität: Problemaufriss und Entwicklung eines Validitätsindexes. In J. Matthes, W. Wirth, G. Daschmann & A. Fahr (Hrsg.), Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft (S. 14-28). Köln: Halem.

Wirth, W. (2008). Effects of emotions in media. In W. Donsbach (Ed.), The International Encyclopedia of Communication (S. 1526-1529). London: Blackwell.

Wirth, W. (2008). Involvement. In W. Donsbach (Ed.), The Blackwell International Encyclopedia of Communication (pp. 2532-2534). Oxford, Blackwell Publishing.

Wirth, W. (2008). Navigation. In W. Donsbach (Ed.), The Blackwell International Encyclopedia of Communication (pp. ). Oxford, Blackwell Publishing.

Hess, T., Linnhoff-Popien, C., Wirth, W., Rauscher, B., Hirnle, C., Hochstatter, I., Buchholz, T., Karnowski, V. & von Pape, T. (2007). Context-sensitive Content Provision for Classified Directories. In T. Hess (Hrsg.), Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche: Ergebnisse des interdisziplinären Forschungsprojektes intermedia (S. 307-317). Göttingen: Universitätsverlag Göttingen

von Pape, T., Karnowski, V. & Wirth, W. (2007). Identitätsbildung bei der Aneignung neuer Kommunikationsdienste. Ergebnisse einer qualitativen Studie mit jugendlichen Mobiltelefon-Nutzern. In Mikos, L., Hoffmann, D. & Winter, R. (Hrsg.), Mediennutzung, Identität und Identifikationen. Die Sozialisationsrelevanz der Medien im Selbstfindungsprozess von Jugendlichen (S. 21-38). Weinheim und München: Juventa.

Wirth, W. & Schramm, H. (2007). Emotionen und Emotionsregulation bei der Medienrezeption aus appraisaltheoretischer Perspektive. In S. Trepte & E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie und Medien (S. 35-59). Lengerich: Pabst Verlag.

Wirth, W. & Schramm, H. (2007). Emotionen, Metaemotionen und Regulationsstrategien bei der Medienrezeption. Ein integratives Modell. In W. Wirth, H.-J. Stiehler & C. Wünsch (Hrsg.), Dynamisch-transaktional denken: Theorie und Empirie der Kommunikationswissenschaft (S. 153-184). Köln: Halem Verlag.

Wirth, W., Karnowski, V., von Pape, T. (2007): How to measure appropriation? An integrative model of mobile phone appropriation.' In: Hess, T. (ed.): Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche. Ergebnisse des interdisziplinären Forschungsprojektes intermedia. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp. 83-108.

Wirth, W., von Pape, T., Karnowski, V. (2007): Ein integratives Modell der Aneignung mobiler Kommunikationsdienste. In S. Kimpeler, M. Mangold & W. Schweiger (Hrsg.): Die digitale Herausforderung. Zehn Jahre Forschung zur computervermittelten Kommunikation ,(S.77-90). Wiesbaden, vs verlag für Sozialwissenschaften.

Mögerle, U., Böcking, S., Wirth, W. & Schramm, H. (2006). Unterhaltungserleben in virtuellen Medien. Die Rolle von Medien- und Rezipienteneigenschaften beim Entstehen von Spatial Presence. In H. Schramm, W. Wirth & H. Bilandzic (Hrsg.), Empirische Unterhaltungsforschung: Studien zu Rezeption und Wirkung von medialer Unterhaltung (S. 87-106). München: Fischer Verlag.

von Pape, T., Karnowski, V. & Wirth, W. (2006). La fracture numérique dans nos mains: Enjeux sociaux de l'appropriation du téléphone portable par un groupe d'adolescents. In Patteson, R. (Hrsg.), Enjeux et usages des TIC - Reliance sociale & insertion professionelle. Actes du colloque (S.73-83). Brüssel: CREATIC.

Wirth, W. & Matthes, J. (2006). Eine wundervolle Utopie? Möglichkeiten und Grenzen einer normativen Theorie der (medienbezogenen) Partizipation im Lichte der neueren Forschung zum Entscheidungs- und Informationshandeln. In K. Imhof, R. Blum, H. Bonfadelli & O. Jarren (Hrsg.), Demokratie in der Mediengesellschaft (S. 341-361). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Wirth, W. & Schramm, H. (2006). Hedonismus als zentrales Motiv zur Stimmungsregulierung durch Medien? Eine Reflexion der Mood-Management-Theorie Zillmanns. In W. Wirth, H. Schramm & V. Gehrau (Hrsg.), Unterhaltung durch Medien: Theorie und Messung (S.59-79). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W. (2006). Involvement. In J. Bryant & P. Vorderer (Eds.), Psychology of Entertainment (p. 199-213). Mahwah, NJ: Erlbaum.

Wirth, W., Böcking, S. & In-Albon, N. (2006). Spannung und Präsenzerleben beim Lesen fiktionaler, narrativer Texte. In H. Schramm, W. Wirth & H. Bilandzic (Hrsg.), Empirische Unterhaltungsforschung: Studien zu Rezeption und Wirkung von medialer Unterhaltung (S. 107-128). Mün-chen: Fischer Verlag.

Wirth, W., Schramm, H. & Böcking, S. (2006). Emotionen bei der Rezeption von Unterhaltung. Eine Diskussion klassischer und aktueller Ansätze zur Erklärung medial vermittelter Emotionen. In B. Frizzoni & I. Tomkowiak (Hrsg.), Unterhaltung: Konzepte - Formen - Wirkungen. (S. 221-246). Zürich: Chronos.

Böcking, S., Wirth, W. & Risch, C. (2005). Suspension of Disbelief: Historie und Konzeptualisierung für die Kommunikationswissenschaft. In V. Gehrau, H. Bilandzic & J. Woelke (Hrsg.), Rezeptionsstrategien und Rezeptionsmodalitäten (S. 39-57). München: Fischer

Bonfadelli, H., & Wirth, W. (2005). Medienwirkungsforschung. In H. Bonfadelli, O. Jarren & G. Siegert (Hrsg.), Einführung in die Publizistikwissenschaft (S. 561-602). Bern: Haupt.

Hartmann, T., Böcking, S., Schramm, H., Wirth, W., Klimmt, C. & Vorderer, P. (2005). Räumliche Präsenz als Rezeptionsmodalität: Ein theoretisches Modell zur Entstehung von Präsenzerleben. In V. Gehrau, H. Bilandzic & J. Woelke (Hrsg.), Rezeptionsstrategien und Rezeptionsmodalitäten (S. 21-37). München: Fischer.

Wirth, W. & Schramm, H. (2005). Medienrezeption. In H. Bonfadelli, O. Jarren & G. Siegert (Hrsg.), Einführung in die Publizistikwissenschaft (S. 527-559). Bern: Haupt.

Wirth, W., & Hättenschwiler, W. (2005). Zur Bedeutung der empirischen Methoden in der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. In H. Bonfadelli, O. Jarren & G. Siegert (Hrsg.), Einführung in die Publizistikwissenschaft (S. 17-33). Bern: Haupt.

Böcking, S., Gysbers, A., Wirth, W., Klimmt, C., Hartmann, T., Schramm, H., Laarni, J., Sacau, A., & Vorderer, P. (2004). Theoretical and empirical support for distinctions between components and conditions of Spatial Presence. In M. Alcaniz & B. Rey (Eds.), Proceedings of the VII. International Workshop on Presence Presence 2004 , Valencia (pp. 224-231). Valencia: Universidad Polit

Trepte, S. & Wirth, W. (2004): Externe versus interne Validität in kommunikationswissenschaftlichen Experimenten. In W. Wirth, E. Lauf & A. Fahr (Hrsg.), Forschungslogik und

Wirth, W. & Lübkemann, M. (2004). Jenseits plumper Nacktheit: Über Spot- und Kontexteffekte starker versus schwacher erotischer Fernsehwerbung auf die Erinnerung. Ein Experiment. In M. Friedrichsen & S. Friedrichsen (Hrsg.), Fernsehwerbung

Wirth, W. & Lübkemann, M. (2004). Wie Erotik in der Werbung wirkt. Theorien, Modelle, Ergebnisse im kritischen Überblick. In M. Friedrichsen & S. Friedrichsen (Hrsg.), Fernsehwerbung

Wirth, W. (2004). Abteilung V. Empirische Kommunikations- und Medienforschung. In Schade, E. (Hrsg.). Publizistikwissenschaft und öffentliche Kommunikation (S. 261-269). Konstanz: UvK.

Wirth, W., Wolf, S., Mögerle, U., & Böcking, S. (2004). Measuring the subjective experience of presence with think-aloud method: Theory, instruments, implications. In M. Alcaniz & B. Rey (Eds.), Proceedings of the VII. International Workshop on Presence

Wirth, W. & Kolb, S. (2003). Designs und Methoden des internationalen Vergleichs in der (politischen) Kommunikationsforschung. In F. Esser & B. Pfetsch (Hrsg.), Internationale vergleichende Kommunikationsforschung (S. 104-131). Wiesbaden: Opladen.

Wirth, W. (2002). Claude Shannon & Dennis Weaver. In C. Holtz-Bacha & A. Kutsch (Hrsg.), Schlüsselwerke für die Kommunikationswissenschaft (S. 416-418). Wiesbaden: Opladen.

Rössler, P. & Wirth, W. (2001). Inhaltsanalysen im World Wide Web. Probleme und Perspektiven. In W. Wirth & E. Lauf (Hrsg.), Inhaltsanalyse: Perspektiven, Probleme, Potentiale (S. 280-302). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W. (2001). Aufmerksamkeit im Internet: Ein Konzept- und Theorieüberblick aus psychologischer Perspektive mit Implikationen für die Kommunikationswissenschaft. In K. Beck & W. Schweiger (Hrsg.), Attention Please! Online-Kommunikation und Aufmerksamkeit (S. 69-89). München: Reinhard Fischer Verlag.

Wirth, W. (2001). Der Codierprozess als gelenkte Rezeption. Bausteine für eine Theorie des Codierens. In W. Wirth & E. Lauf (Hrsg.), Inhaltsanalyse: Perspektiven, Probleme, Potentiale (S. 157-182). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W. (2001). Individuelles Wissensmanagement und das Internet. Kommunikationswissenschaftliche Perspektiven. In U. Maier-Rabler & M. Latzer (Hrsg.), Kommunikationskulturen zwischen Kontinuität und Wandel. Universelle Netzwerke für die Zivilgesellschaft (S. 393-410). Konstanz: UVK Medien.

Wirth, W. (2001). Zum Stellenwert der Inhaltsanalyse in der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Methodenausbildung. In W. Wirth & E. Lauf (Hrsg.), Inhaltsanalyse: Perspektiven, Probleme, Potentiale (S. 353-361). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W. (2000). Infotainment: Chancen für die politische Sozialisation Jugendlicher? In I. Paus-Haase, D. Schnatmeyer & C. Wegener, Information, Emotion, Sensation: Wenn im Fernsehen die Grenzen zerfliessen (S. 62-91). GMK-Schriften zur Medienpädagogik: Bielefeld.

Wirth, W. (2000). Mal sehen, was der Spiegel hat: Über journalistische Kernressourcen von Onlineangeboten klassischer Medien und ihr Gratifikationspotenzial für das Publikum. In K.D. Altmeppen, H.-J. Bucher & M. Löffelholz (Hrsg.), Online-Journalismus: Perspektiven für Wissenschaft und Praxis (S. 173-195). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W. & Brecht, M. (1999). Selektion und Rezeption im WWW: Eine Typologie. In W. Wirth & W. Schweiger (Hrsg.), Selektion im Internet. Empirische Analysen zu einem Schlüsselkonzept (S. 149-180). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W. & Schweiger, W. (1999). Selektion neu betrachtet: Auswahlentscheidungen im Internet. In W. Wirth & W. Schweiger, Selektion im Internet. Empirische Analysen zu einem Schlüsselkonzept (S. 43-74). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W. & Voigt, R. (1999). Der Aufschwung ist meiner! Personalisierung von Spitzenkandidaten im Fernsehen zur Bundestagswahl 1998. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.), Wahlkampf in den Medien - Wahlkampf mit den Medien (S. 133-158). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W. (1999). Methodologische und konzeptionelle Aspekte der Glaubwürdigkeitsforschung. In P. Rössler & W. Wirth (Hrsg.), Glaubwürdigkeit im Internet. Fragestellungen, Modelle, empirische Befunde (S. 47-66). München: Reinhard Fischer Verlag.

Wirth, W. & Brecht, M. (1998). Medial und personal induzierte Selektionsentscheidungen bei der Nutzung des World-Wide-Webs. In P. Rössler (Hrsg.), Wirkungen von Online-Kommunikation (S. 147-168). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Früh, W. & Wirth, W. (1997). Positives und negatives Infotainment. Zur Rezeption unterhaltsam aufbereiteter TV-Information. In M. Haller & G. Bentele (Hrsg.), Aktuelle Entstehung von Öffentlichkeit. Akteure - Strukturen.

Wirth, W. & Früh, W. (1996). Sich ergötzen an der Not anderer: Voyeurismus als Zuschauermotiv. In B. Schorb & H.-J. Stiehler (Hrsg.), Medienlust - Medienlast. Was bringt die Rezipientenforschung den Rezipienten? (S. 31-67). München: KoPäd Verlag.

Wirth, W. (1995). Bildungsspezifische Rezeption politischer Fernsehbeiträge: Ein Beitrag zur Wissenskluftthese. In O. Jarren, B. Knaup & H. Schatz (Hrsg.), Rundfunk im politischen Kommunikationsprozess (S. 197-241). Münster/Hamburg: LIT-Verlag.

Früh, W. & Wirth, W. (1991). Dynamik der Informationsverarbeitung suggestibler Rezipienten. Transaktionen von Suggestibilität, Aktivation und Medieninformation. In W. Früh (Hrsg.), Medienwirkungen: Das Dynamisch-transaktionale Modell (S. 271-304). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Hartmann, C., Wirth,W., Vorderer, P., Klimmt, C., Schramm, H. & Böcking, S. (in press). Spatial Presence theory: State of the art and challenges ahead. In F. Biocca, W. A. IJsselsteijn, J. Freeman & M. Lombard (Eds.), Immersed in Media I: Telepresence Theory, Measurement and Technology . Oxford: Routledge.

Reichel, K. & Wirth, W. (2011). Kommunikationsspezialisten für die Schweiz. Eine Studie über die Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IPMZ) . Zürich: vdf.

Schemer, C., Wirth, W., & Wünsch, C. (Hrsg.). (2010). Politische Kommunikation: Wahrnehmung, Verarbeitung, Wirkung. Baden-Baden: Nomos - Edition Reinhard Fischer.

Matthes, J., Wirth, W., Daschmann, G. & Fahr, A. (Hrsg.) (2008). Die Brücke zwischen Theorie und Empirie: Operationalisierung, Messung und Validierung in der Kommunikationswissenschaft. Köln: Halem.

Siegert, G., Wirth, W., Matthes, J., Pühringer, K, Rademacher, P., Schemer, C. & von Rimscha, B. (2007). Die Zukunft der Fernsehwerbung. Produktion, Verbreitung und Rezeption von programmintegrierten Werbeformen in der Schweiz. Bern: Haupt Verlag.

Wirth. W., Stiehler, H.-J., Wünsch, C. (Hrsg.) (2007). Dynamisch-transaktional denken: Theorie und Empirie in der Kommunikationswissenschaft. Köln: Halem Verlag.

Schramm, H., Wirth, W., & Bilandzic, H. (Hrsg.) (2006). Empirische Unterhaltungsforschung. Studien zu Rezeption und Wirkung von medialer Unterhaltung. München: Fischer Verlag.

Wirth, W. (2006). Zur Logik der Wissenskluftforschung. In W. Wirth, E. Lauf & A. Fahr (Hrsg.), Forschungslogik und -design in der empirischen Kommunikationswissenschaft. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W., Fahr, A., & Lauf, E. (Hrsg.) (2006). Forschungslogik und -design in der empirischen Kommunikationswissenschaft. Band 2: Anwendungsfelder in der Kommunikationswissenschaft . Köln: Herbert von Halem Verlag.

Wirth, W., Schramm, H., & Gehrau, V. (Hrsg.) (2006). Unterhaltung durch Medien. Theorie und Messung. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Beck, K., Schweiger, W., & Wirth, W. (Hrsg.) (2004). Gute Seiten - schlechte Seiten. Qualität in der Online-Kommunikation (Reihe InternetRese@rch). München: Reinhard Fischer Verlag.

Wirth, W., Lauf, E., & Fahr, A. (Hrsg.) (2004). Forschungslogik und

Wirth, W. & Lauf, E. (Hrsg.) (2001). Inhaltsanalyse: Perspektiven, Probleme, Potentiale. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Rössler, P. & Wirth, W. (Hrsg.) (1999). Glaubwürdigkeit im Internet. Fragestellungen, Modelle, empirische Befunde (Reihe Medienskripten, Bd. 32). München: Reinhard Fischer Verlag.

Wirth, W. & Schweiger, W. (Hrsg.) (1999). Selektion im Internet. Empirische Analysen zu einem Schlüsselkonzept. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W. (1997). Von der Information zum Wissen: Die Rolle der Rezeption für die Entstehung von Wissensunterschieden. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wirth, W., Matthes, J., Schemer, C., Wettstein, M., Friemel, T., Hänggli, R. & Siegert, G. (2008). Agenda Building and Setting in a Referendum Campaign. Investigating the Flow of Arguments Among Campaigners, the Media, and the Public. NCCR Democracy Working Paper No. 24.

Wirth, W.; Schemer, C. & Matthes, J. (2006). Politische Willensbildung in der schweizerischen Mediengesellschaft. Unveröffentlichter Projektbericht zuhanden des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM). Zürich: IPMZ.

Machill, M., Neuberger, C. & Wirth, W. (2003). Die neuen Gatekeeper [On-line]. Message 4. Erhältlich: http://www.message-online.de/arch4_03/43_machill.html (10.08.2004).

Wirth, W. (2003, März). Selektion und Navigation mit Suchmaschinen. Abschlussbericht zum Projekt “Transparenz im Netz”, finanziert von der Stiftung Bertelsmann (150 Seiten).