Swiss-European Mobility Programme (SEMP)

(Ersatz für Erasmus+)

Die Teilnahme am SEMP ist einfacher und unkomplizierter als eine individuelle Bewerbung an einer ausländischen Universität.

Im Rahmen des Programms sind Universitäten aus zahlreichen Ländern europaweit vernetzt. Für die Publizistik- und Kommunikationswissenschaft stehen gegenwärtig die folgenden Destinationen zur Verfügung:

Deutschland Berlin (FU)
  Dresden
  Eichstätt
  Hamburg (nur Master)
  Jena
  München
  Münster
  Tübingen
  Würzburg
Niederlande Amsterdam (nur Bachelor) (ab 120 ECTS-Punkten)
  Rotterdam
Schweden Örebro
Spanien Madrid (derzeit nur Bachelor möglich)
Italien Pavia
  Udine
Österreich Wien
Polen Wroclaw(Breslau) (nur Bachelor)

Fächerspezifische Abkommen stellen nicht nur die Studienplätze, sondern auch die gegenseitige Anerkennung der Studienleistungen sicher.

Vorzüge von SEMP

  • Das Bewerbungsverfahren ist relativ unkompliziert.
  • Sie brauchen sich Ihren Studienplatz im Ausland nicht selbst suchen.
  • Die Abstimmung der zu erbringenden Studienleistungen (ECTS-Punkte) mit der Fachkoordinatorin vor Aufenthaltsbeginn mittels Learning Agreement erleichtert die Anerkennung Ihrer Leistungen.
  • Die Gastuniversitäten bemühen sich um administrative Unterstützung bei Wohnungssuche und Behörden.
  • Es fallen an der Gasthochschule keine zusätzlichen Studiengebühren an (Sie bleiben in Zürich eingeschrieben).

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Immatrikulation an der Universität Zürich.
  • Zu Beginn des Auslandaufenthaltes muss die Assessment- bzw. Einstiegsphase im Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft abgeschlossen sein.
  • Gute Grundkenntnisse der Unterrichtssprache sind erforderlich, um ein Studium im In- und Ausland bewältigen zu können. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gastuniversität, ob sie ein Zertifikat oder einen sonstigen Nachweis Ihrer Sprachkompetenz benötigen.
  • Es darf einmal pro Studienstufe (BA, MA, Dok) am Programm teilgenommen werden.

Dauer des Mobilitätsstudiums

Die Dauer des Mobilitätsstudiums beträgt ein oder zwei Semester.

Immatrikulation und Studiengebühren

Outgoings bleiben an der Universität Zürich eingeschrieben und zahlen wie bis anhin die Semestergebühren. An der Partnerhochschule werden sie für die Dauer des Mobilitätsstudiums immatrikuliert. Sie bezahlen keine Semestergebühr an Ihrer Gastuniversität und sind aber regulären Studierenden gleichgestellt.

Studienplätze

Der Austausch besteht innerhalb eines spezifischen Faches. Welche das im Einzelnen sind, können sie hier sehen: Verzeichnis der Partnerhochschulen.

Die Studienplätze werden von der Fachkoordinatorin vergeben.

Anerkennung von Studienleistungen

Vor der Abreise klären die Studierenden mit der Fachkoordinatorin am IPMZ unbedingt, welche im Ausland erbrachten Studienleistungen in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der UZH anerkannt werden. Studienleistungen im Nebenfach müssen mit dem entsprechenden FachkoordinatorInnen dort vereinbart werden.

Stipendien

Während des Erasmusaufenthaltes können Mobilitätsstipendien ausgerichtet werden. Es ist kein zusätzlicher Antrag nötig – die Stipendien werden bei einer Teilnahme am Programm von der Abteilung Internationale Beziehung (IRO – International Relations Office) ausbezahlt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung Internationale Beziehungen der UZH.

Sprachkurse

Es ist die Aufgabe der Studierenden, sich über die Unterrichtssprache an der Gastuniversität zu informieren und sich darauf vorzubereiten. Viele Partneruniversitäten organisieren vor Semesterbeginn Sprachkurse für Austausch-Studierende. Es ist jedoch unbedingt erforderlich, bereits gute Grundkenntnisse der Unterrichtssprache zu besitzen. Einige Universitäten verlangen bei der Anmeldung entsprechende Bestätigungen. Informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig bei Ihrer Gastuniversität. An der Universität Zürich können diverse Sprachtests absolviert werden. Nähere Informationen dazu finden Sie HIER.

Einreiseformalitäten, Alltag, Unterkunft

Vergessen Sie nicht, sich rechtzeitig um Einreise- und Aufenthaltsbewilligungen zu kümmern, ebenso Krankenversicherung und andere Versicherungen, Impfungen, Unterkunft usw. Nähere Hinweise dazu gibt Ihnen die Abteilung Internationale Beziehungen der UZH

Anmeldung für SEMP am IPMZ

Füllen Sie das Füllen Sie die Online-Anmeldung vollständig aus und laden Sie alle notwendigen Unterlagen inkl. Motivationsschreiben hoch. Die Fachkoordinatorin (Dr. Karin Pühringer) prüft die Vollständigkeit und Korrektheit der Unterlagen nach Anmeldeschluss.

Nach Anmeldeschluss wird entschieden, ob die BewerberInnen für das Auslandstudium in Frage kommen. Die Fachkoordinatorin nominiert die BewerberInnen beim IRO. Dort ist man für administrative Angelegenheiten wie die Abgabe von Informationsmaterial, Erfassung der Anmeldungen, Einschreibung, Stipendienverwaltung, Berichterstattung usw. zuständig und gibt Ihnen gerne Auskunft, wenn Probleme und Fragen auftauchen.

Die Fachkoordinatorin nominiert die BewerberInnen ebenfalls bei den Partneruniversitäten Für die eigentliche Anmeldung an der Gastuniversität sind Sie allerdings selbst verantwortlich.

Nach dem Mobilitätsstudium

Nach der Rückkehr vereinbaren die Studierenden mit der Fachkoordinatorin einen Termin zur Anerkennung der erbrachten Leitungen. Bitte nehmen Sie dazu unbedingt das Original-TOR (Transcript of Records) der Gastuniversität mit. Darüber hinaus schreiben Sie für das IRO einen Erfahrungsbericht. Dafür erhalten Sie am Ende des Semesters per Email ein Online-Formular. Zudem bekommt das IRO von Ihnen eine Bestätigung über die genaue Aufenthaltsdauer an der Partneruniversität, welche am Ende des Aufenthaltes ausgefüllt werden muss.

Abmeldungen

Abmeldungen vom Programm sind für Partneruniversitäten, Dozierende, FachkoordinatorInnen und das IRO mit erheblichem Aufwand verbunden. Melden Sie sich grundsätzlich nur dann an, wenn sie sicher sind, dass sie einen Teil Ihrer Studienzeit im Ausland verbringen wollen und können. Falls dennoch eine Abmeldung erfolgen muss, ist sie bei den relevanten Stellen der Partneruniversität, der Fachkoordinatorin am IPMZ sowie dem IRO schriftlich einzureichen.

Termine

Ihre Anmeldung reichen Sie mit allen erforderlichen Unterlagen für das gesamte folgende akademische Jahr (HS oder/und FS) bis zum 31. Januar via Mobility Online ein (vgl. vorhergehende Ausführungen). Anmeldeunterlagen, die danach eingereicht werden, können nur in absoluten Ausnahmefällen berücksichtigt und eine Förderung keinesfalls garantiert werden.