Studienordnungsänderung auf HS 2011

Die zuständige Kommission der Philosophischen Fakultät hat am 9. März den Antrag zur Studienordnungsänderung genehmigt. – Dieser Antrag wurde im Anschluss an die Diskussion mit den Studierenden/Dozierenden am Bolognatag 2010, den Vorschlägen der anschliessend gegründeten AG „Bologna“ und Diskussion mit der Professorenschaft eingereicht (mit Zustimmung der Institutsversammlung).

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • das Modul „Grundlagen der PuK“ wird „PuK I-II“ und „PuK III“ getrennt
  • die Schwerpunktmodule werden in „VL zum SP“ und „Kurs/Seminar zum SP“ getrennt
  • alle Vorlesungen werden benotet
  • bei der Zulassung zum Spez.-Master ist die emp. Forschungsarbeit themenunabhängig
  • für Absolventen/Absolventinnen des Spez.-Masters ist das Modul „Forschungsfragen und Forschungsprobleme der PuK“ im kl. Nebenfach PuK nicht verpflichtend

Die Studienordnungsänderung tritt auf HS 11 in Kraft.

Studierende die eines der betroffenen Module wiederholen müssen, können zwischen der neuen und jetzigen Modulform wählen. – Informationen dazu werden vor Beginn der Buchungsfrist auf unserer Homepage aufgeschaltet.

Detailinformationen zum Antrag mit Begründung finden Sie im PDF:

Antrag zur Studienordnungsänderung (PDF, 22 KB)