Von Zürich- an den Bodensee

Im Herbstsemester 2016 vertritt Ulrike Klinger die Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitale Kommunikation an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen.

Ulrike Klinger ist seit Oktober 2009 Oberassistentin in der Abteilung Medien und Politik des IPMZ. In diversen Projekten erforscht sie, wie Parteien, Stadtverwaltungen und Bürger digitale Kommunikation meistern. Im Habilitationsprojekt über die Transformationen digitaler Öffentlichkeit geht es u.a. um die Programmierer und Entwickler hinter den Benutzeroberflächen von Software und Apps.

Seit 2003 gibt es die private Zeppelin Universität, an der heute 1.105 Studierende in 16 Bachelor- und Masterstudiengängen von 48 ProfessorInnen und ihren Mitarbeitenden betreut werden. Finanziert wird die Universität von den drei Stiftern Zeppelin Stiftung, Zeppelin Baumaschinen GmbH, ZF Friedrichshafen AG, 100 Förderern – und Studiengebühren. Interdisziplinarität wird dabei gross geschrieben, ebenso die Vernetzung von Forschung und Praxis – getreu dem Motto des Namensgebers, dem Luftfahrtpionier Graf Zeppelin: „Man muss es nur wirklich wollen, daran glauben, dann wird es gelingen“.

Lorbeeren