SNF-Projekt zu markenorientierten Erfolgsfaktoren erfolgreich angelaufen

Seit Anfang August läuft das vom SNF geförderte Projekt „Markenorientierte Erfolgsfaktoren für ein transmediales Modell des Medienerfolgs“ in der Abteilung Media Economics. Dabei wird der ökonomische Erfolg von Medien aus einer kommunikationswissenschaftlichen Perspektive analysiert, ohne die gesellschaftliche Relevanz von Medienangeboten zu vernachlässigen. Das Projekt leistet damit einen Beitrag zum besseren Verständnis des Charakters von Medienangeboten zwischen ökonomischem und kulturellem Gut.
Neben den Antragstellern M. Bjørn von Rimscha und Gabriele Siegert arbeiten Isabelle Krebs, Christoph Sommer und Marcel Verhoeven an einem Katalog mediengattungsübergreifender Erfolgsfaktoren. Das Gros der bislang untersuchten Erfolgsfaktoren lässt sich dabei aus der Perspektive der Markenforschung verstehen. Ziel ist es, für unterschiedliche Typen von Medienangeboten hinreichende oder notwendige Bedingungen für den Erfolg zu identifizieren. Daraus leitet sich auch die zentrale Forschungsfrage ab: Wie lässt sich der Erfolg von Medienangeboten erklären?
Im Projekt werden in einem ersten Schritt im Rahmen von Fallstudien die bisher in der Literatur beschriebenen Erfolgsfaktoren untersucht und der Katalog gegebenenfalls erweitert. Das resultierende Modell des Medienerfolgs wird in einem zweiten Schritt in einer standardisierten Befragung von Medienmanager aus unterschiedlichen Kontexten überprüft.

Kontakt:
M. Bjørn von Rimscha, Oberassistent
Tel. +41 44 635 20 87
Email: b.vonrimscha@ipmz.uzh.ch