Feierliche Würdigung

An der 4. European Communication Conference, die Ende Oktober in Istanbul stattfand, wurde das von Natascha Just und Manuel Puppis herausgegebene Buch «Trends in Communication Policy Research. New Theories, Methods and Subjects» (zum Buch) im Rahmen einer Podiumsdiskussion und eines Empfangs gewürdigt. Das Buch ist von der ECREA – European Communication Research and Education Association (ECREA) für ihre Buchreihe ausgewählt und von ihr vollständig finanziert worden.

Die einzelnen Artikel des Buches wurden an der Podiumsdiskussion von den international renommierten Kommunikationswissenschaftern Johannes M. Bauer, Sandra Braman, Sonia Livingstone und Peter Lunt gemeinsam mit dem Publikum, den Autoren und Herausgebern diskutiert. Zentral waren vor allem Fragen nach den Methoden und Theorien, die in der Kommunikationswissenschaft angewendet werden.

Beim anschliessenden Empfang, der von der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (SGKM) und dem IPMZ gesponsert wurde, betonte Prof. Dr. Vinzenz Wyss, Präsident der SGKM, in seiner Begrüssungsansprache u.a. die Notwendigkeit einer aktiveren Rolle von Kommunikationswissenschafterinnen und -wissenschaftern im Bereich der Kommunikations- und Medienpolitik.

Kontakt am IPMZ:
Dr. Natascha Just, Oberassistentin
+41 (0)44 635 20 47
E-Mail: n.just@ipmz.uzh.ch

Impressionen

Podiumsdiskussion: Die einzelnen Artikel des Buches wurden von den renommierten Kommunikationswissenschaftern Johannes M. Bauer, Sandra Braman, Sonia Livingstone und Peter Lunt gemeinsam mit dem Publikum, den Autoren und Herausgebern diskutiert.

Prof. Vinzenz Wyss, Präsident der SGKM, betonte die Notwendigkeit einer aktiveren Rolle der Kommunikationswissenschaft in der Kommunikations- und Medienpolitik.