Corinne Schweizer an der London School of Economics and Political Science

Lic. phil. Corinne Schweizer ist seit dem 1. September 2015 an der London School of Economics and Political Science (LSE) angestellt. Als LSE Fellow am Departement of Media and Communications arbeitet sie vorerst für ein Jahr in Forschung und Lehre mit. Corinne Schweizer hat von 2003 bis 2010 an der Universität Zürich studiert (PuK im Hauptfach, BWL und Politik im Nebenfach) und danach in der Abteilung Medien & Politik von Prof. Dr. Otfried Jarren als wissenschaftliche Assistentin gearbeitet. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich vor allem mit Medienpolitik und dem öffentlichen Rundfunk, zurzeit in einem vom BAKOM finanzierten Forschungsprojekt zur Definition des Service public. In ihrer Doktorarbeit geht es um die Frage, ob der öffentliche Rundfunk in verschiedenen Ländern die Merkmale eines „Media Commons“ aufweist. Zusätzlich war und ist Corinne Schweizer aktiv als Administratorin der Ulrich Saxer Stiftung, SGKM-Fachgruppensprecherin, Vorstandsmitglied des Graduate Campus der Universität Zürich, und Vorstandsmitglied von IPMZ Alumni.