Prof. Bonfadelli weilte sechs Wochen in Indien

Während wir in der Schweiz auf wärmere Temperaturen warteten, weilte Prof. Bonfadelli in Indien, wo das Thermometer je nach Region bis zu 36 Grad Celsius anzeigte. Heinz Bonfadelli besuchte zuerst die Universität Jamia Millia Islamia in New Delhi, mit der das IPMZ durch ein «Memorandum of Understanding» verbunden ist. Im «Centre for Culture, Media and Governance» (CCMG) hielt er u.a. Vorlesungen zum Thema Gesundheitskampagnen.

Weitere Stationen seines Indien-Aufenthalts waren Jaipur, Sikkim und Chennai, wo er an der National University of Jaipur, an der Sikkim University sowie an der University of Madras lehrte.

Anschliessend besuchte Prof. Bonfadelli die folgenden südindischen Universitäten: Pondicherry University, Madurai Kamaraj University, Sundaranar University in Tiruneveli, Periyar University in Salem und Bharathiar University in Coimbatore. Dort hielt er u.a. Referate zur Wissenskluft-Perspektive und zu ausgewählten Themen der Medienwirkungsforschung. Zudem nahm er als «special lecturer» an Seminarien, Diskussionen und Doktorandenkolloquien teil.

Prof. Bonfadelli konnte viele interessante Fachkontakte knüpfen und sein Netzwerk erweitern.

Kontakt am IPMZ:
Prof. Heinz Bonfadelli
Tel. +41 (0)44 634 46 64
E-Mail: h.bonfadelli@ipmz.uzh.ch

Impressionen:

Prof. Bonfadelli lehrte an verschiedenen indischen Universitäten, z.B. an der Periyar University in Salem (Bild bo).

Eine von Prof. Bonfadellis «university classes» in Indien (Bild bo).

Vorlesung an der University of Madras in Chennai (Bild bo).