Zahlreiche Vorträge der Abteilung im ersten Halbjahr 2016

Die Abteilung Wissenschafts-, Risiko- und Krisenkommunikation wird im ersten Halbjahr 2016 mit Vorträgen auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten sein.

Jahrestagung 2016 der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft vom 28. bis 30. Januar 2016 in Amsterdam:

  • Julia Metag und Mike S. Schäfer: Erfolgsfaktoren wissenschaftlicher Crowdfunding-Projekte. Ein Experiment zur Wirkung von Dialogintensität und bisherigem Spendenerfolg.
  • Senja Post und Natalia Ramirez: Legitime Zuspitzungen? Einflüsse der Wahrnehmung einer feindlichen Berichterstattung und vermuteter Medienwirkungen auf die Darstellungsweisen von Klimaforschern.

Jahrestagung der Adhoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft vom 05. bis 06.02. 2016 in Dresden:

  • Adrian Rauchfleisch und Mike S. Schäfer: The Science of Science Communication - Forschungsfeld mit disziplinären Zügen. Ergebnisse einer bibliometrischen Analyse.
  • Mike S. Schäfer und Julia Metag: Selling Science 2.0. Welche wissenschaftlichen Projekte sind auf Crowdfunding-Plattformen online erfolgreich?

"Mehr als Wutbürger, Shitstorms und Lügenpresse? Emotionen in der politischen Kommunikation". Gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe "Kommunikation und Politik" der DGPuK, DVPW und SGKM vom 11. bis 13.02.2016 in München:

  • Adrian Rauchfleisch: Eine Zitationsanalyse des Forschungsfeldes „Emotionen in der Politik“: Mehr als Wutbürger, Shitstorms und Lügenpresse.

61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 30.3. bis 01.04. in Leipzig:

  • Adrian Rauchfleisch: Zitationsanalysen in der Kommunikationswissenschaft: Ein Vergleich zwischen der Öffentlichkeits- und Agenda-Setting-Theorie.
  • Julia Metag und Mike S. Schäfer: Zwischen Verweigerern und Spezialisten. Eine Analyse der Online-Kommunikation von Hochschulen.
  • Adrian Rauchfleisch und Mike S. Schäfer: Fragmentierung von Klimawandel-Kommunikation auf Twitter? Ausmaß, Strukturierungslogik und Phasenunterschiede.

Jahrestagung der Schweizerische Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft vom 07. bis 09.04. 2016 in Fribourg:

  • Silje Kristiansen: Risk and Media.
  • Mike Schäfer und Silje Kristiansen: WissenschaftsjournalistInnen in der Schweiz.
  • Adrian Rauchfleisch, Nina Rupp und Mattia Bütikofer: Schweizer Politiker auf Twitter: Zwischen Me-Too und (Social) Media Stars.

General Assembly of the European Geosciences Union, 17. bis 22.04. in Wien

  • Mike S. Schäfer: Climate Change in the News Media and Improving Journalistic Decisions.

Jahrestagung der International Communication Association in vom 09. bis 13 Juni 2016 in Fukuoka, Japan:

  • Julia Metag und Adrian Rauchfleisch: Agenda-building and journalists’ use of political tweets: From information subsidies to perceived influences.
  • Mike S. Schäfer und Julia Metag: Selling Science 2.0: What Scientific Projects Receive Crowdfunding Online?
  • Silje Kristiansen, Heinz Bonfadelli und Marco Kovic: Public Opinion on Nuclear Energy after Fukushima.
  • Senja Post und Michaela Maier: Explaining stakeholders' representations of scientific uncertainties of biotechnological research in public.
  • Hans Mathias Kepplinger und Senja Post: Reciprocal Effects on Top Politicians.

WAPOR 69th Annual Conference, 10. Bis 12. Mai 2016 in Austin, Texas, USA:

  • Marko Kovic, Adrian Rauchfleisch, Julia Metag, Julia Szenogrady und Christian Caspar: The impact of social media activity and mass media presence on electoral success: Evidence from the 2015 Swiss general election.
  • Marko Kovic, Adrian Rauchfleisch und Marc Sele: Digital Astroturfing: Definition, typology, and countermeasures.