duz: Wissenschaftskommunikation - Die Chance heißt PR

Seit Wochen diskutieren Experten und Praktiker mittlerweile über Standards für die Wissenschaftskommunikation. Stopp, sagt ein PR-Wissenschaftler jetzt, die Mühen sind widersinnig, die Debatte vernebelt das eigentliche Problem. Ein Zwischenruf. (...) Ausgangspunkt muss die Verpflichtung der Wissenschaft auf Öffentlichkeit sein. Wissenschaft ist immer für „Andere“, wie der Züricher Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Mike S. Schäfer schreibt. Öffentlichkeit (auch während der Laufzeit eines Projektes) ist damit Pflicht und nicht verhandelbar. Und das gilt umso mehr, wenn öffentliche Förderungen genutzt werden. Link zum Beitrag