Süddeutsche Zeitung: Youtube schottet rechte Nutzer von anderen Meinungen ab

Youtube-Nutzer mit rechten bis rechtsradikalen Einstellungen sehen auf der Plattform fast ausschließlich Videos, die sie in ihren Überzeugungen bestärken. Ähnlich wie bei Facebook geben Algorithmen Empfehlungen, die einen abgeschlossenen Mikrokosmos erzeugen. Widersprüchliche Meinungen tauchen darin kaum auf, AfD-Anhänger bleiben unter sich.

Zu diesem Ergebnis kommen die Kommunikationswissenschaftler Jonas Kaiser und Adrian Rauchfleisch. Die beiden Forscher aus Harvard und Zürich haben analysiert, nach welchen Kriterien Nutzer neue Kanäle vorgeschlagen bekommen, für die sie sich interessieren könnten. Die Empfehlungen orientieren sich an früheren Klicks und den Vorlieben der Nutzer. So entsteht eine sogenannte Filterblase.

Link zum Artikel